Aluminium Espressokocher – praktisches Küchenaccessoire für großen Kaffeegenuss

Aluminium EspressokocherKaffee in all seinen Variationen ist aus dem Alltag der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken. Besonders beliebt ist die pure Variante – der Espresso. Perfekt gebrühter Espresso macht wach, wärmt den Magen, kurbelt den Kreislauf an und schmeckt richtig lecker. Für den perfekten Espresso muss man aber nicht unbedingt zum Lieblingsitaliener gehen, sofern man einen qualitativ hochwertigen Espressokocher zuhause hat. Aber wie findet man den? Die Auswahl ist groß und nicht alles, was als „Espressokocher“ bezeichnet wird, verdient auch diesen Namen. Die folgende Ratgeberseite beschäftigt sich mit Espressokochern aus Aluminium, stellt die führenden Marken vor und beschreibt, worauf man beim Kauf eines Alu Espressokochers achten muss.

Aluminium Espressokocher Test 2017

Ergebnisse 1 - 46 von 46

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Aluminium Espressokocher": (3.5 von 5 Sternen, 46 Bewertungen)

Das Material: Warum Aluminium?

Aluminium EspressokocherMöchte man einen Aluminium Espressokocher kaufen, gibt es verschiedene Materialien zur Auswahl. Die gängigsten sind Edelstahl, Porzellan und Aluminium. Der Aluminium Espressokocher hat im Vergleich zu den anderen Modellen folgende Vor- und Nachteile:

Vor- und Nachteile eines Aluminium Espressokochers

  • Aluminium ist das „traditionelle“ Material für Espressokocher, denn bereits die ersten Modelle wurden aus diesem Material gefertigt.
  • Espressokocher aus Aluminium gelten als besonders robust, leicht und modern.
  • In der Regel sind Aluminium Espressokocher günstig beziehungsweise günstiger als die Modelle aus anderen Materialien.
  • das Material gibt bei der falschen Handhabung eventuell Geschmack ab

Echte Espressoliebhaber favorisieren oftmals Espressokocher ohne Aluminium, da dem Espressokocher aus Aluminium nachgesagt wird, das Metall würde Eigengeschmack an den frisch gebrühten Espresso abgeben. Achtet man bei der Zubereitung aber auf den richtigen Gebrauch, kann man dieses Problem leicht vermeiden (mehr dazu weiter unten). Desweiteren haftet dem Material Aluminium das Gerücht an, die Gesundheit schädigen zu können. Das Gerücht hält sich hartnäckig, konnte aber durch wissenschaftliche Tests nie einwandfrei bestätigt werden. Auf Nummer sicher geht man hier, wenn man beim Kauf auf hohe Qualität achtet.

Tipp: Espressokocher, die zu 100% aus Aluminium gefertigt wurden, können nicht auf Induktionsherdplatten verwendet werden!

Führende Marken beim Aluminium EspressokocherEin kleiner Nachteil bei Aluminium ist, dass das Material nicht jedes Reinigungsmittel verträgt. Auch wenn der Espressokocher laut Gebrauchsanweisung spülmaschinengeeignet ist, sollte man bei Aluminium eher zur Handwäsche greifen und Hausmittel wie Essig oder Salz zur Reinigung verwenden.

Als führende Marken bei Espressokochern mit und ohne Aluminium gelten Bialetti, Alessi und Cilio. Das Angebot ist vielfältig und lässt sich für die genannten Marken wie folgt zusammenfassen:

Produktreihen

Typen, Farben

Preissegment

Bialetti Bialetti Espressokocher aus Aluminium werden in verschiedenen Produktreihen angeboten: Moka Express, Mini Express, Fiammetta, Dama Nuova, Venus und Brikka. Die klassischen Bialetti Espressokocher sind Silber und aus doppelt gedrechseltem Aluminium gefertigt. Wer es etwas ausgefallener möchte, kann sich auch für den stylischen Bialetti Fiammetta in Pink oder den rustikalen Moka Express Alpina in Tannengrün entscheiden. Auch eine ganz bunte Variante wird angeboten. Bialetti Espressokocher befinden sich im mittleren Preissegment, qualitativ hochwertige Modelle können relativ preisgünstig erstanden werden.
Alessi Alessi Espressokocher aus Aluminium findet man in den Produktreihen MDL02, Moka, PL01, MT18 und La Cupola. Die Modelle von Alessi sind allgemein moderner gestaltet und sprechen jüngeres Publikum an. In der Produktreihe MDL02 gibt es Espressokocher mit roten Elementen, die Modelle aus der Reihe LA Cupola sehen besonders edel aus. Alessi Espressokocher sind etwas teurer als jene von Bialetti.
Cilio Bei Cilio findet man Aluminium Espressokocher in der Produktreihe Classico. Classico Espressokocher gibt es in verschiedenen Farben und Größen, die Auswahl reicht hier von Silber, über Rot, Schwarz und Gelbgrün. Die Modelle befinden sich ebenfalls im mittleren Preissegment.

Alle Marken bieten sowohl elektrisch betriebene Modelle als auch Espressokannen an. Der Unterschied besteht darin, dass die elektrischen Modelle – ähnlich einem Wasserkocher – an den Strom angeschlossen werden und die Espressokannen auf der Herdplatte erhitzt werden. Mit beiden Typen lässt sich Espresso in gleich guter Qualität herstellen, allerdings sollte man bei der elektrischen Variante jedenfalls darauf achten, dass eine automatische Ausschaltfunktion integriert ist.

Auf die Größe kommt es an

Wer Aluminium Espressokocher im Shop erstehen möchte, muss sich für die richtige Größe entscheiden. Bei der Wahl des richtigen Modells ist es wichtig, sich für jene Größe zu entscheiden, die für den eigenen Gebrauch am passendsten ist. Um aus einem Aluminium Espressokocher den besten Espressokocher herauszuholen, ist es unerlässlich, die angegebene Zubereitungsmenge einzuhalten. Ist ein Espressokocher also für 4 Tassen konzipiert, sollten auch jedes Mal exakt 4 Tassen zubereitet werden, um den Geschmack nicht zu verfälschen.

Bei den angeführten Marken und Produktreihen gibt es folgende Größen:

  • Bialetti Espressokocher: 2, 3, 4, 6, 10 und 12 Tassen.
  • Alessi Espressokocher: 3 und 6 Tassen.
  • Cilio Espressokocher Alu und Classico: 1, 3 und 6 Tassen.

Die Modelle für 6 Tassen gelten oftmals als Testsieger und bilden auch die Mehrzahl der Angebote, allerdings sollte man sich nur dann für ein 6-Tassen-Modell entscheiden, wenn man auch wirklich Espresso in dieser Menge benötigt.

Die richtige Zubereitung

Gerade beim Espressokocher aus Aluminium ist es wichtig, auf die richtige Zubereitung zu achten. Generell bestehen Aluminium Espressokocher aus folgenden Teilen:

  • Kannenunterteil für Wasser
  • Kannenoberteil für fertigen Espresso
  • Trichter und Siebeinsatz für Kaffeepulver
  • Dichtung

In das Kannenunterteil wird warmes Wasser eingefüllt. Je wärmer das Wasser ist, desto weniger besteht die Gefahr, dass das Aluminium einen Eigengeschmack abgibt. Im Kannenunterteil findet sich eine Markierung, bis dahin muss das warme Wasser eingefüllt werden. Anschließend wird der Trichter aufgesetzt und mit – idealerweise – frisch gemahlenem Kaffee befüllt. Oberteil und Dichtung sind in der Regel verbunden, können aber zur Reinigung auch geteilt werden. Beides wird fest auf das Kannenunterteil geschraubt.

Tipp: Die beiden Teile mit ordentlich Kraft zusammenschrauben und darauf achten, dass sich kein Kaffeepulver im Gewinde befindet.

Anschließend die Kanne auf die Herdplatte stellen und bei mittlerer Temperatur zum Kochen bringen. Die Zeit variiert je nach Modell und Größe, am besten überprüft man regelmäßig, ob das Oberteil schon voll ist. Grundsätzlich gilt: Sobald das angenehm „sprudelnde“ Geräusch nachlässt, ist der Espresso im Begriff, fertig zu werden. Ist die Zubereitung abgeschlossen, den Espressokocher vom Herd nehmen und das Unterteil unter kaltes Wasser halten. Anschließend den heißen Espresso direkt in die Tassen gießen.

Tipp: Die Dichtung sollte regelmäßig ausgetauscht werden, da sie mit der Zeit spröde wird und nicht mehr ordentlich abdichten kann.

Espressokocher Aluminium Test und Fazit

Im Espressokocher Aluminium Test konnten insbesondere die Modelle von Bialetti überzeugen. Sie sind aus doppelt gedrechseltem Aluminium und somit hoch qualitativem Material gefertigt. Dabei gelten die Bialetti Modelle auch im Aluminium Espressokocher Preisvergleich oftmals als Testsieger, da der Preis im mittleren Segment liegt und für die hohe Qualität sehr angemessen ist. Eine besondere Empfehlung für alle, denen Espresso in bester Qualität alleine nicht ausreicht, ist die Design-Produktreihe von Bialetti, die Espressokocher in Sonnengelb, Pink oder Türkis führt.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Reinigung und Pflege eines Espressokochers
  2. Funktionsweise eines Espressokochers – Aufbau und Verwendung detailliert erklärt
  3. Kaufberatung Espressokocher
  4. Welche Kaffeebohnen eignen sich am besten für einen Espressokocher?
  5. Espressokocher spritzt – was tun?
  6. Cilio Espressokocher – Qualität aus Solingen
  7. So wird der Dichtungsring eines Espressokochers gewechselt
  8. Kaffeelöffel – nützliches Accessoire für die Espresso-Zubereitung
  9. Porzellan Espressokocher – die wohl beste Art, einfach einen richtig guten Kaffee zu kochen
  10. Keramik Espressokocher – die Weiterentwicklung des Originals
  11. Espressokocher mit Cremaventil – so gelingt der perfekte Espresso auch zu Hause
  12. Was tun wenn der Espressokocher undicht ist?
  13. 12 Tassen Espressokocher – effizient viele Gäste verköstigen
  14. Cloer Espressokocher – solide Qualität zu einem tollen Preis
  15. Espressobohnen – bester Geschmack durch eine gute Bohne