6 Tassen Espressokocher – schnelle Espressozubereitung in hoher Qualität für Genießer

6 Tassen EspressokocherIm Zeitalter der Kapselkaffeemaschinen, die Kaffee unspektakulär mit einem Knopfdruck zubereiten, kann es für Kaffeeliebhaber umso genussvoller sein, einen „echten“ Espresso in einem edlen Espressokocher für 6 Tassen zuzubereiten. Die Espressokocher kommen in verschiedenen Materialien, Farben und Formen, passen in jeden Küchenhaushalt, stehen den Kapselmaschinen letztendlich an Simplizität in nichts nach und haben allesamt eines gemeinsam: Sie füllen die Küche beim Brühvorgang mit einem wohligen Kaffeearoma. Im nachfolgenden Artikel werden die wichtigsten Fragen rund um den Espressokocher geklärt.

6 Tassen Espressokocher Test 2017

Große Auswahl: Worauf muss man achten?

6 Tassen EspressokocherWill man Espressokocher im Shop kaufen, gibt es eine große Auswahl an Modellen, die sich teilweise bei der Qualität der Zubereitung stark unterscheiden. Im Allgemeinen gibt es 3 Punkte, die es zu beachten gilt:

Im Detail sollte man auf folgende Details achten, will man einen Espressokocher 6 Tassen kaufen:

Größe

In einem ersten Schritt stellt sich die Frage der Größe, denn es gibt

  • Espressokocher für 6 Tassen,
  • beziehungsweise in der kleineren Variante mit 4 Tassen,
  • oder in der kleinsten Variante mit 2 Tassen.

Es gibt auch größere Modelle bis zu 12 Tassen, doch für den normalen Durchschnittshaushalt ist ein Espressokocher für 6 Tassen empfehlenswerter, denn bei der Zubereitung wird grundsätzlich empfohlen, die angegebene Tassenmenge auch einzuhalten. Können daher mit einem Espressokocher 6 Tassen zubereitet werden, sollte man sich auch an diese Vorgabe halten, da andernfalls die Qualität des Espresso beeinträchtigt wird. Bei der Kaufentscheidung sollte man sich daher schon im Vorfeld überlegen, für wie viele Personen in der Regel Espresso zubereitet wird.

Material

Desweiteren stellt sich die Frage nach dem richtigen Material, die gängigsten Materielien sind

  • Edelstahl und
  • Porzellan

Tipp! Edelstahl hat den Vorteil, äußerst robust und pflegeleicht zu sein, außerdem ist eine Anwendung auf unterschiedlichen Herdarten (wie etwa Gasherd oder Induktionsherdplatten) möglich. Espressokocher, deren Oberteil aus Porzellan gefertigt wurde, sehen edler aus, halten den Espresso lange warm und können in sehr unterschiedlichen Designs und Farben gefertigt werden. Andererseits ist das „weiße Gold“ etwas weniger robust und hält einem freien Fall auf den Küchenboden in der Regel nicht stand.

Bekannte Hersteller von Espressokochern

Zu guter Letzt muss noch die Entscheidung getroffen werden, welcher Hersteller der beste ist. Bekannte Hersteller, die mit bester Qualität werben, sind Bialetti und Cilio. Für die Espressozubereitung kann hier zwischen unterschiedlichen Produkttypen gewählt werden: Bialetti bietet elektronische Espressokocher für 6 Tassen oder weniger an, sowie Espressokannen in unterschiedlicher Größe. Natürlich ist hier auch der Preis ausschlaggebend, wobei ein Espressokocher Preisvergleich zeigt, dass die Modelle dieser beiden Hersteller sich preislich im mittleren Segment befinden.

Funktionsweise: Espressokocher 6 Tassen

Für den Durchschnittshaushalt wird üblicherweise die mittlere Modellgröße empfohlen, also 6 Tassen. Ein Produktbeispiel ist etwa der Bialetti Espressokocher 6 Tassen aus der Venus-Reihe. Die Funktionsweise der mittleren Modelle ist jedoch bei allen Marken gleich: Der Kocher wird aufgeschraubt, in das Unterteil wird erwärmtes Wasser gefüllt, um ein Anbrennen des Kaffees zu verhindern.

Anschließend wird gemahlener Kaffee in den Trichter gefüllt. Hier ist zweifelsohne die Qualität des Kaffees entscheidend. Über den „richtigen Kaffee“ wurden ganze Romane geschrieben und jeder hat seinen eigenen Favoriten. Eine allgemeine Aussage kann daher nur dahingehend getroffen werden, dass frisch gemahlener Kaffee jedenfalls am besten schmeckt. Der befüllte Trichter wird in das Unterteil eingesetzt und das Oberteil darauf geschraubt. Bei der elektronischen Variante wird entweder – gleich einem Wasserkocher – das Kabel an das Stromnetz angeschlossen und der Ein-Aus-Schalter betätigt, oder der Espressokocher wird auf die mitgelieferte Kochplatte gestellt.

Tipp! In beiden Fällen sollte auf eine automatische Ausschaltfunktion geachtet werden, damit der Kaffee nicht überbrüht oder verbrennt.

Zusammenfassung

Bei der Espressokanne ist die Funktionsweise identisch, nur wird die Kanne auf den Herd gestellt und das Wasser zum Kochen gebracht. Der Herd sollte hierbei auf mittlere Hitze eingestellt sein, damit das Material keinen Eigengeschmack an das Wasser abgibt. Das sprudelnde Wasser wird von unten durch den Trichter gepresst, sodass im Oberteil der duftende, heiße Espresso entsteht. Nach wenigen Minuten – die Zeit variiert je nach Größe des Modells – erhält der Espresso seine typisch kräftige Farbe. Ist der Espresso fertig, wird die Kanne vom Herd genommen und das Unterteil unter kaltes Wasser gehalten. Anschließend wird der brühheiße Espresso direkt in die Tassen geleert.

Die einzelnen Modelle haben unterschiedliche Vor- und Nachteile:

Vorteile

Nachteile

elektronischer Espressokocher 6 Tassen praktisch, perfekt für Reisen und Camping, schnelle Zubereitung von insgesamt 6 Tassen weniger edles Design, weniger „ursprünglich“
Espressokanne 6 Tassen viele Designs, Größen, Formen nur für zu Hause
größere Modelle praktisch für Feiern und Feste, da bis zu 12 Tassen gleichzeitig zubereitet werden können hier liegt auch der Nachteil: nicht immer benötigt man 12 Tassen Espresso auf einmal
kleinere Modelle günstiger und ausreichend für Single- oder Paarhaushalte nicht geeignet für Familien

Vor- und Nachteile eines 6 Tassen Espressokochers

  • ideal für Singles und kleine Familien
  • einfache Handhabung
  • kompakte Größe
  • weniger für Feiern mit vielen Personen geeignet

Fazit

Laut Kundenbewertungen und Testberichten sind die Bialetti Espressokocher 6 Tassen aus der Venus-Reihe die Modelle mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis und werden oft als Testsieger gewertet, was auf eine hohe Qualität schließen lässt. Auch für die Bialetti-Moka-Express-Reihe kann eine Empfehlung ausgesprochen werden, da Espressokocher 6 Tassen günstig sind und dennoch Espresso in bester Qualität hergestellt werden kann.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Funktionsweise eines Espressokochers – Aufbau und Verwendung detailliert erklärt
  2. Kaufberatung Espressokocher
  3. Welche Kaffeebohnen eignen sich am besten für einen Espressokocher?
  4. Espressokocher spritzt – was tun?
  5. Cilio Espressokocher – Qualität aus Solingen
  6. So wird der Dichtungsring eines Espressokochers gewechselt
  7. Kaffeelöffel – nützliches Accessoire für die Espresso-Zubereitung
  8. Porzellan Espressokocher – die wohl beste Art, einfach einen richtig guten Kaffee zu kochen
  9. Keramik Espressokocher – die Weiterentwicklung des Originals
  10. Espressokocher mit Cremaventil – so gelingt der perfekte Espresso auch zu Hause
  11. Was tun wenn der Espressokocher undicht ist?
  12. 12 Tassen Espressokocher – effizient viele Gäste verköstigen
  13. Cloer Espressokocher – solide Qualität zu einem tollen Preis
  14. Espressobohnen – bester Geschmack durch eine gute Bohne
  15. Espressokocher für Induktion – energieeffizient und schnell