Tamper – für ein intensives Geschmackserlebnis

TamperZur Zubereitung eines guten Kaffees oder Espressos benötigt es nicht nur guten Kaffee, sondern auch hilfreiches Zubehör. Der Profi weiß, welcher Mittel er sich bedienen kann, um aus dem kostbaren Pulver so viel wie möglich Aroma bei dem Brühvorgang herauszuholen. Gerade bei der Zubereitung eines Espressos sind einige wichtige Schritte zu beachten. Zu der exakten Herausfilterung des Aromas gehört, dass Kaffeepulver gut zu verdichten. Dieses wird mit Hilfe von einem Tamper erzielt, den Sie nach dem Vorgang bequem auch auf der zugehörigen Tamping Matte abstellen können. Manche Ausführungen der Matte verhelfen sogar extra noch zu einem guten Tampingergebnis. Im Folgenden werden Sie über verschiedene Typen des Tampers, sowie über führende Marken und verschiedene Größen des Tampers informiert.

Tamper Test 2017

Warum sich einen Tamper zulegen?

TamperDie Eigenschaften/Funktion eines Tampers – das Gerät sieht ähnlich aus, wie ein Handstempel – besteht darin, das Kaffeepulver gleichmäßig durch einen gewissen Druck zu verdichten. Ziel ist es, im Sieb ein gleichmäßig verdichtetes und gleich hohes Kaffeebett zu bekommen. So kann das Wasser auf die beste Art und Weise durch das Pulver fließen und alle wichtigen Aromen herausfiltern.

Die Tamper sind meist handgroß und fügen sich ergonomisch gut in die Handhabung ein. Sie werden von vielen verschiedenen Marken angeboten, als Komplettexemplar oder in Einzelteilen, Griffel und Tamper Basis getrennt. Als Zubehör zum Tamper eignet sich gut eine Tamping Matte, die das Tamping angenehmer macht und zudem die Arbeitsfläche vor unschönen Kratzern schützt. Integrierte Vorrichtungen erleichtern den Vorgang des Verdichtens.

Führende Marken der Tamper

Gutes Espressopulver mit den entsprechenden Werkzeugen hat eine gute Geschmacksqualität zu Folge. Dabei werden Sie unter anderem von diesen Marken unterstützt:

  • Motta
  • ECM
  • Iron Age
  • Stone Age
  • Concept Art
  • Joe Frex
  • Cafelat

Tipp! Im Handel finden Sie viele unterschiedliche Varianten und verschiedene Typen des Tampers. Je nach persönlicher Vorliebe können diese ausgesucht werden. Plastikmodelle sind allerdings weniger empfehlenswert, da sie aufgrund des Pressens und Drehens sich leicht statisch aufladen und das Anhaften von Kaffeepulver oder Partikeln zur Folge haben.

Die große Auswahl an Tamper-Modellen:

  • Handtamper
  • Hebeltemper
  • automatische Tamper

Bei den Handtampern kann es sich um Griffe aus Holz, Plastik, Edelstahl, Eisen, Granit oder ähnlichem Material handeln. Diese Basis des Tampers besteht meist aus Edelstahl. Die Modelle sind entweder als komplettes Modell erhältlich oder können, zum individuellen Zusammenschrauben, als Baukasten Modell erhalten werden.

Tamper kaufen – Das beste Angebot finden

Sind Sie auf der Suche nach einem Modell? Schauen Sie sich doch in dem Shop um, unternehmen Sie einen Preisvergleich, folgen Sie der Empfehlung und finden Sie so ihr Wunschmodell zum besten Preis.

Vor- und Nachteile eines Tampers

  • hilfreiches Zubehör bei der Zubereitung von Espresso
  • Verbesserung des Aromas
  • Schutz der Arbeitsfläche vor unschönen Kratzern mit einer Tamping Matte
  • die Handhabung erfordert etwas Übung

Verschiedene Größen und Formen

Die Druckfläche der Tamper können in unterschiedlichen Größen erworben werden. So passen sie sich perfekt jeder Größe des Siebes an.

Kriterium Hinweise
Größe Die entsprechenden Größen finden sie in der jeweiligen Produktbeschreibung. Wichtig ist, dass der Tamper sich so exakt wie möglich an den Durchmesser des Siebes anpasst, mit einer geringen Toleranz. So kommen die Eigenschaften/Funktion des Tampers am besten zur Geltung und das Pulver wird gleichmäßig verdichtet und extrahiert.
Form Die Form der Druckfläche kann plan oder auch konvex, leicht abgerundet, sein, mit Kanten die scharf abschneiden oder abgerundet sind.

Welche Tamper Sie sich im Endeffekt zulegen, hängt von Ihrer persönlichen Vorliebe ab.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. BEEM Espressokocher – der Hersteller in der Küche
  2. Andrew James Espressokocher – der Küchenprofi auf dem Markt
  3. ECM Espressokocher – der Gastro Profi
  4. De’Longhi Espressokocher – das italienische Traditionsunternehmen
  5. Cucina di Modena Espressokocher – der Profi für Siebträgermaschinen
  6. Bosch Espressokocher – die Kocher vom großen Anbieter
  7. Oxid7 Espressokocher – die Produkte aus dem Gartenhandel
  8. Tchibo Espressokocher – der bekannte Kaffeelieferant
  9. Springlane Kitchen Espressokocher – der Küchenprofi auf dem Markt
  10. Severin Espressokocher – ein Hersteller von günstigen Elektrogeräten
  11. Saeco Espressokocher – der italienische Hersteller für Haushaltsgeräte
  12. Rancilio Espressokocher – der Spezialist für Espressoautomaten
  13. OneConcept Espressokocher – ein Teil des CHAL-TEC Vertriebs
  14. Lelit Espressokocher – gastronomische Produkte im Sortiment
  15. La Pavoni Espressokocher – Espressokocher im klassischen Design