Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Rosenstein & Söhne Espressokocher – Kaffeemaschinen “to go”

Rosenstein & Söhne Espressokocher Wer nicht nur zur Hause eine Tasse Espresso genießen will, sondern auch unterwegs, im Wohnmobil oder auf dem Campingplatz, wird an dem Kaffee- und Espressokocher von Rosenstein & Söhne sein Vergnügen haben. Das Gerät funktioniert ohne Strom, das heiße Wasser für den Espresso kommt aus dem Wasserkocher oder der Thermoskanne. Neben der Espressomaschine für unterwegs, kann man ein breites Sortiment an Geräten zur Kaffeezubereitung bei Rosenstein & Söhne kaufen. Unter der Marke Rosenstein & Söhne werden Kaffeemaschinen für Filterkaffee, Kaffee- und Espressovollautomaten, Kaffeemühlen, Wasserkocher und vieles mehr angeboten. Rosenstein & Söhne ist eine Marke, die von PEARL.GmbH in Deutschland, Österreich und der Schweiz online vermarktet wird. Die Marke Rosenstein & Söhne hat nicht nur Kaffeemaschinen, sondern ein vielfältiges und breites Sortiment an Küchengeräten und -werkzeugen im Angebot.

Rosenstein & Söhne Espressokocher Test 2020

Ergebnis 1 - 1 von 1

Sortieren nach:

Küchenhelfer und Tischdekoration von Rosenstein & Söhne

Rosenstein & Söhne Espressokocher Bei Rosenstein & Söhne kaufen Kunden Geschirr, Besteck und Tischdekoration für die festliche Tafel und für jeden Tag. Doch vor dem Essen kommt die Zubereitung und Aufbewahrung. Die Marke Rosenstein & Söhne bietet hierfür

  • aktuelle Küchengeräte,
  • scharfe Keramikmessern
  • und unzählige kleine Küchenhelfer wie Dosen oder Backformen.

Für das Barbecue mit Freunden finden Kunden alles rund um das Grillen – Bestecke, Thermometer bis zum kompletten Grill. Das Sortiment von Rosenstein & Söhne ist online günstig zu kaufen. 144 der Produkte wurden von Kunden als ‚sehr innovativ‘ bewertet, etwa 230 erhielten das Prädikat ‚ausgezeichnet‘. Ein Preisvergleich mit ähnlichen Produkten ist dennoch zu empfehlen. Für eine Kaufberatung kann man sehr leicht beantwortete Fragen und Testberichte heranziehen.

 Espresso – Tradition seit der Pariser Weltausstellung 1855

Espresso nennt man einen Kaffee dann, wenn etwa 90 °C Grad heißes Wasser unter Druck durch sehr fein gemahlenes Pulver gedrückt wird. So entsteht ein Kaffeekonzentrat, auf dem sich die typische hellbraune Schaumschicht, die Crema, bildet. Für die Zubereitung von Espresso werden dieselben Arabica oder Robusta Kaffeebohnen verwendet, wie für andere Kaffeearten auch. Die Bohnen werden jedoch dunkler geröstet. 1855 wurde die Espressomaschine auf der Weltausstellung in Paris präsentiert. Bereits um 1900 waren Espressomaschinen in den italienischen Bars verbreitet, wohl auch deshalb, weil der Espresso eine kürzere Brühzeit hat als herkömmlicher Filterkaffee. Bis heute trinken die Italiener auswärts Espresso und bereiten zu Hause ihren Kaffee mit der Moka- oder Espressokanne zu.

Wie bereitet man einen guten Espresso zu?

Einen richtig guten Espresso zu erhalten, ist nicht einfach: Die Röstung der Bohnen, das Mahlen des Kaffeepulvers, der Druck, die Wassertemperatur und die Durchlaufzeit müssen aufeinander abgestimmt sein. Ein guter Espresso schmeckt weder sauer noch bitter, er hat eine dicke, schaumige Crema. In Italien, aber auch in vielen anderen Ländern, haben sich inzwischen zahlreiche Varianten entwickelt. Der kleine starke Kaffee wurde dem jeweiligen Geschmack angepasst. Gleichzeitig wurden diverse Modelle von Espressokannen, -kocher und -maschinen für zu Hause, fürs Büro, für Bars, Restaurants und Hotels weiterentwickelt.

Tipp: Machen Sie die Inselprobe. Streuen Sie Zucker auf die Crema. Der Zucker eine kleine Insel auf der Crema bilden und darf nur langsam sinken.

Verschiedene Arten von Espressomaschinen

Variante Hinweise
Espressokanne (auch Caffettiera oder Moka genannt) Sie bereitet streng genommen keinen Espresso, sondern Kaffee. Die klassische achteckige ‚Moka Express‘ von Alfonso Bialetti 1945 entwickelt, wird bis heute aus Aluminium in verschiedenen Größen gefertigt und zuhause verwendet. Nicht so günstig kaufen kann man Modelle aus Edelstahl, die in vielen Designs und auch für den Induktionsherd angeboten werden.
Kolben-Espressomaschinen Manuelle Siebträgermaschinen – typisch für die 1950er/ 1960er Jahre. Der nötige Druck wird hier durch einen Kolben, an dem der charakteristische lange Hebel befestigt ist. Nach Erfahrungen vieler Espressoliebhaber die beste Art, Espresso herzstellen.
Halbautomaten Hierbei handelt es sich um einen Siebträger ohne interne Kaffeemühle.

Hier sind viele Faktoren zu regulieren, wie Feinheit des Pulvers, Menge im Sieb, Dauer des Brühens. Es gibt Hand-Hebelmaschinen und Geräte mit einer elektrischen Pumpe.

Vollautomaten Siebträger-Maschine, die die Wassermenge elektronisch messen.
Supervollautomaten Siebträger, die Mahlwerke besitzen und deshalb den Espresso komplett automatisch zubereiten.
Zentrifugenmaschinen Diese Modelle besitzen eine Zentrifuge und arbeiten mit Zentrifugalkraft.

Es wird kein Überdruck erzeugt. Geräte sind im Vergleich zu Kaffeevollautomaten oder Siebträgermaschinen leichter zu pflegen und günstiger zu kaufen. Sie sind inzwischen durch Kapsel- und Padmaschinen ersetzt.

Kaffeevollautomaten Kaffeevollautomaten werden oft als Espressomaschine bezeichnet, stellen aber keinen Espresso im engeren Sinn her, da sie zu wenig Druck erzeugen. Kaffeevollautomaten mahlen, portionieren und brühen auf Knopfdruck, auch einen starken, espresso-ähnlichen Kaffee.

Die manuelle Espressomaschine von Rosenstein & Söhne

Der Rosenstein & Söhne Espressokocher NX-6814-919 besitzt einen Press-Mechanismus von maximal 16 bar Druck. Der Druck wird erzeugt, indem die Druckleiste mehrmals nach unten gedrückt wird, bis das gesamte Wasser durch Kapselhalter und Pulver gedrückt wurde. Der Wassertank fasst ca. 120 Milliliter und wird oben auf die Behälter für Pulver und Becher aufgeschraubt. Maximal 12 Gramm Pulver lassen sich in den Behälter füllen. Für einen stärkeren Espresso oder Kaffee nimmt man entsprechend weniger Wasser. Der Hand-Espressokocher mit den Maßen 7 x 21 cm und einem Gewicht von ca. 370 Gramm ist ideal für den Camping- oder Wanderurlaub.

Die Ausstattung des manuellen Espressokochers von Rosenstein & Söhne umfasst Becher, Behälter für das Pulver, Druckleiste, Wasserbehälter und Deckel. Alle Teile werden übereinandergestapelt und fest verschraubt. Der Rosenstein & Söhne Espressokocher macht einen formschönen, handlichen Eindruck. Die Qualität des Kunststoffbehälter wird nicht bemängelt, allerdings kamen einige Nutzer nicht mit der manuellen Bedienung zurecht. Nach Aussagen bisheriger Nutzer entspricht auch die Qualität des Espresso ihren Erwartungen.

Ausstattung des Rosenstein & Söhne Espressokochers im Überblick

  • Kapselhalter
  • Kaffeekapsel-Adapter für Kapseln von Dolce Gusto und Nespresso
  • Becher
  • Wasserbehälter
  • Deckel
  • Druckleiste
  • Behälter für Kaffee (Fassungsvermögen für 12 g Pulverkaffee)
  • Anleitung

Vor- und Nachteile des Espressokochers von Rosenstein & Söhne

  • ideal für unterwegs und auf Reisen, da Funktion ohne Strom
  • geeignet für Kaffee- und Espressopulver
  • zwei Adapter für Kaffeekapseln (Nespresso, Dolce Gusto)
  • nicht für Kapseln mit Instant-Pulver
  • Druck kann kurzzeitig sehr hoch werden, Druckleiste ist dann schwer zu drücken
  • Verbrühungsgefahr bei zu schnellem Öffnen der Kapsel, um diese zu reinigen

Fazit

Für eine umfassende Kaufberatung sollte man die Angaben zum Produkt, die Erfahrungen und Testberichte sowie einen Preisvergleich heranziehen. Espressoliebhaber, die nach einen preiswerten, qualitätvollen Espressokocher für die Reise suchen, sollten das Modell von Rosenstein & Söhne in einen Vergleich von Angeboten unbedingt einbeziehen. Kundenwertungen und Testberichte fallen sehr positiv aus, bisherige Käufer berichten, dass der Espressokocher von Rosenstein & Söhne super funktioniere, leicht zu bedienen, und die Qualität sehr gut sei. Zur Ausstattung des manuellen Espressokochers gehören zwei Adapter für Kapseln sowie eine ausführliche Anleitung zu Aufbau und Bedienung. Will man den Espressokocher von Rosenstein & Söhne kaufen, lässt sich bei einem Vergleich leicht das Beste der Online-Angebote ermitteln.

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...