Mokkakannen – für den perfekten Mokka

MokkakannenWenn Sie den perfekten Mokka auch bei sich zuhause zubereiten wollen, anstatt diesen nur im Café um die Ecke zu genießen, sollten Sie sich unbedingt eine Profi Mokkakanne zulegen. Eine Mokkakanne ist meist schon für kleines Geld erhältlich, so dass sich diese Investition für alle Kaffeeliebhaber sehr schnell bezahlt machen wird. Zudem verraten wir Ihnen im heutigen Mokkakannen Test sogar, auf welche Hersteller Sie beim Kauf einer neuen Mokkakanne vertrauen können. Nachfolgend finden Sie viele wichtige Informationen vor, die Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung unter die Arme greifen können. Informieren Sie sich hier also ebenso umfassend wie unverbindlich zum Thema Mokkakanne.

Mokkakanne Test 2017

Das Funktionsprinzip einer Mokkakanne

MokkakannenObwohl Mokkakannen in den verschiedensten Designvarianten zur Verfügung stehen, bleibt das Funktionsprinzip bei diesen Kannen immer das gleiche. Im unteren Teil der Kanne wird das Wasser erhitzt. Darüber befindet sich der Mokkakaffee. Durch den Druck des kochenden Wassers bahnt sich dies seinen Weg durch das Mokkapulver nach oben. Schon ist Ihr Mokkakaffee fertig.

Um den leckersten Mokka zuzubereiten, ist es wichtig, dass das Kaffeepulver nicht zu fein ist. Verwenden Sie außerdem bitte nur mäßige Hitze und lassen Sie Ihren Mokka nicht übermäßig lange auf dem Herd stehen, da dies zu einem zu starken, bitteren Aroma führen könnte. Auf die Qualität des Wassers kommt es ebenso an. Abhängig vom Härtegrad sollten Sie daher einen Wasserfilter verwenden. Ihren Mokka servieren Sie am besten sofort im Anschluss an die Zubereitung, um so in den Genuss des vollen Aromas kommen zu können.

Der Wasserbehälter und der trichterförmige Filter machen die Hauptbestandteile einer jeden Mokkakanne aus. Außerdem gibt es verschiedene Dichtungen, damit der Mokka während der Zubereitung nicht aus der Kanne austreten kann. Sowohl die Dichtung als auch der Filter sollten regelmäßig erneuert werden, um weiterhin einen schmackhaften Kaffeegenuss garantieren zu können.

Welche Mokkakanne darf es für Sie sein?

Türkischer Mokka sollte in den Augen echter Genießer immer auf dem Herd zubereitet werden. Wenn es jedoch schnell gehen muss, ist eine elektrische Mokkakanne vielleicht genau die richtige Wahl für Sie. Zwischen diesen grundlegenden Optionen müssen Sie sich also entscheiden. Dabei sollten Sie bei der Mokkakanne für den Herd darauf achten, dass diese meist nicht induktionsgeeignet ist. Wenn Sie Mokka fortan auf Ihrem Herd zubereiten wollen, kann es somit sein, dass Sie eine Adapterplatte für Induktionsherde benötigen. Ein paar wenige Marken haben allerdings auch Mokkakannen für Induktionsherde im Angebot. Auf jeden Fall ist dies etwas, worauf Sie beim Kauf dringend achten sollten, um mögliche Enttäuschungen von Anfang an zu vermeiden.

Tipp! Die meisten Mokkakannen haben eine sanduhrartige, achteckige Form, die optisch äußerst ansprechend wirkt. Nur türkischer Mokka wird aus anderen Kannen, die eher rund und bauchig sind, zubereitet. Prinzipiell können Sie jede Mokkakanne für jeden Mokka verwenden. Es geht also eher darum, dass Sie sich die Frage stellen, wie traditionell Sie Ihren Mokka am liebsten zubereiten wollen.

Eine elektrische Mokkakanne bietet sich zum Beispiel auch für die Nutzung im Büro an, wenn Sie gerade nicht so viel Zeit haben. Zudem bieten elektrische Mokkakannen Ihnen oftmals den großen Vorteil, dass Sie auch Latte Macchiato oder einen cremigen Cappuccino mit dieser elektrischen Kanne zubereiten können. Diese Entscheidung können wir Ihnen natürlich nicht abnehmen.

Welche Hersteller haben besonders gute Mokkakannen im Angebot?

Ob Sie nun eine elektrische Mokkakanne oder eine Mokkakanne aus Edelstahl kaufen wollen, Sie fragen sich vielleicht auch, aus welcher Kanne Ihr türkischer Kaffee am Ende am besten schmeckt. Einen ganz klaren Testsieger gibt es in unseren Augen jedoch nicht, da die Testberichte eindeutig gezeigt haben, dass sich eine Reihe von Marken sehr gut geschlagen hat.

Welche die beste Mokkakanne für Sie ist, können Sie jedoch durch einen Preisvergleich entscheiden. Bevor Sie eine Mokkakanne kaufen, sollten Sie sich das Angebot dieser Marken im Shop genau ansehen und die verschiedenen Mokkakanne Modelle in aller Ruhe vergleichen. Es gelt also nicht nur darum, dass der Preis möglichst günstig ist, sondern dass Sie sich auch eine möglichst gute Qualität sichern. Wir sprechen daher gerne eine Empfehlung für diese Marken aus:

  • Bialetti
  • Ali Baba
  • CopperGarden
  • Cucina di Modena
  • Vintage Home
  • WMF
  • DeLonghi

Vor- und Nachteile einer Mokkakanne

  • auch als elektrische Mokkakanne erhältlich
  • einfache Reinigung
  • große Auswahl
  • keine

So bereiten Sie einen perfekten Mokka mit Ihrer Mokkakanne zu

Damit Ihnen ein türkischer Mokka in Perfektion gelingt, benötigen Sie unbedingt eine Mokkakanne. Doch Sie müssen natürlich auch wissen, wie Sie mit dieser Kanne umgehen sollten, damit Ihr Mokka gelingt. Wir haben daher an dieser Stelle ein paar wichtige Hinweise für Sie zusammengetragen.

Tipp Hinweise
Befüllen Beim Befüllen Ihrer Mokkakanne sollten Sie bedenken, dass das Wasser nur bis unter das Sicherheitsventil reichen sollte. Befüllen Sie Ihre Kanne auf keinen Fall mit mehr Wasser. Den Filtereinsatz gilt es komplett mit Kaffee zu befüllen. Türkischer Kaffee (Mokka) und Espresso unterscheiden sich im Übrigen in einer wichtigen Hinsicht. Denn der Mokka wird nicht angedrückt, während Sie genau das bei der Zubereitung Ihres Espressos mit einem Tamper tun sollten.
Zubereitung Zur Zubereitung Ihres Mokkas sollten Sie nun beide Teile der Mokkakanne wieder sicher miteinander verschrauben. Während Sie eine elektrische Mokkakanne natürlich nicht auf den Herd stellen sollten, gehört eine reguläre Mokkakanne aus Edelstahl nun auf Ihren Herd. Die Kanne sollten Sie umgehen vom Herd nehmen, wenn der Kaffee aufgekocht wurde und daher sprudelt. Rühren Sie den Kaffee zunächst um, bevor Sie ihn in die entsprechenden Mokkatassen eingießen.
Reinigung Ihre Mokkakanne sollten Sie nun gründlich mit warmem Wasser ausspülen und diese ausreichend trocknen lassen, bevor Sie erneut einen Mokka brühen.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Reinigung und Pflege eines Espressokochers
  2. Funktionsweise eines Espressokochers – Aufbau und Verwendung detailliert erklärt
  3. Kaufberatung Espressokocher
  4. Welche Kaffeebohnen eignen sich am besten für einen Espressokocher?
  5. Espressokocher spritzt – was tun?
  6. Cilio Espressokocher – Qualität aus Solingen
  7. So wird der Dichtungsring eines Espressokochers gewechselt
  8. Kaffeelöffel – nützliches Accessoire für die Espresso-Zubereitung
  9. Porzellan Espressokocher – die wohl beste Art, einfach einen richtig guten Kaffee zu kochen
  10. Keramik Espressokocher – die Weiterentwicklung des Originals
  11. Espressokocher mit Cremaventil – so gelingt der perfekte Espresso auch zu Hause
  12. Was tun wenn der Espressokocher undicht ist?
  13. 12 Tassen Espressokocher – effizient viele Gäste verköstigen
  14. Cloer Espressokocher – solide Qualität zu einem tollen Preis
  15. Espressobohnen – bester Geschmack durch eine gute Bohne