French Press – die einfache Art der Kaffeezubereitung

French PressDie sogenannten Pressstempelkannen sind unter vielen verschiedenen Namen bekannt. So werden sie zum Beispiel nicht nur als French Press, sondern auch als Kaffeepresse, Siebstempelkanne, Chambordkanne, Kaffeedrücker oder als Cafetière bezeichnet. Hierbei handelt es sich um eine Kaffeekanne, in der Sie Kaffee unmittelbar brühen können. Der Stempel sorgt zusammen mit dem Sieb dafür, dass der Kaffeesatz an den Boden gedrückt wird. Die French Press Zubereitung von Kaffee gestaltet sich also sehr einfach. Der French Press Kaffee kann in dieser Kanne sogar serviert werden, sofern dies sehr zeitnah geschieht. Immerhin ist ein wenig Eile geboten, da der Kaffee sonst durch das längere Ziehen immer stärker werden würde. Wenn Sie sich für eine French Press Kanne zur Kaffeezubereitung interessieren, sind Sie hier goldrichtig. Wir zeigen Ihnen nämlich viele wichtige Kaufkriterien auf.

French Press Test 2017

Kurze Geschichte der French Press Kanne

French PressNach heutigen Erkenntnissen ist anzunehmen, dass die French Press circa im Jahr 1850 erfunden wurde. Diese Erfindung ist einem Erfinder in Frankreich zuzuschreiben. Allerdings sollte es noch fast 80 Jahre dauern, bis ein Patent auf die Kaffeekanne angemeldet wurde. Ein aus Italien stammender Designer namens Attilio Calimani hatte die Kaffeepresse im Laufe der Jahre immer weiter verbessert und meldete sein Patent 1929 an.

1974 stellt der Konzern Bodum, ein dänisches Unternehmen, seine erste Bodum French Press vor. Die Bodum French Press ist noch heute einer unserer erklärten Testsieger. Die erste französische Kaffeepresse aus dem Hause Bodum war im Übrigen unter der Bezeichnung „Bistro“ bekannt. Schnell erhielt die Bodum Kaffeepresse aufgrund ihres schlichten Designs sowie der hohen Umweltfreundlichkeit zahlreiche Auszeichnungen. Schließlich handelt es sich hierbei um eine der umweltfreundlichsten Methoden der Kaffeezubereitung überhaupt.

French Press Zubereitung – so funktioniert es

Wenn Sie sich nun fragen, wie Sie French Press Kaffee zubereiten können, möchten wir Ihnen genau diesen Vorgang an dieser Stelle einmal im Detail erklären. Zunächst einmal sollten Sie Kaffeepulver in Ihre French Press Edelstahl oder Glas Kanne geben. Die Kaffeesorte können Sie dazu Ihrem Geschmack entsprechend frei wählen. Wieviel Kaffee Sie in die Kanne geben, hängt davon ab, wie viele Tassen Kaffee Sie zubereiten möchten. Die Dosierung entscheidet unter anderem auch über die Stärke des Kaffees. Ein nicht zu feiner Mahlgrad ist ideal. Bei einem French Press Espresso sollten Sie hingegen auf einen sehr feinen Mahlgrad des Kaffeepulvers für ein möglichst vollmundiges Aroma setzen.

Nachdem Sie das Pulver in die French Press eingefüllt haben, gießen Sie bitte Wasser darüber. Achten Sie jedoch bitte darauf, dass das Wasser auf keinen Fall mehr kochen sollte. Das Pulver und das Wasser können sich nun vermischen, damit das Wasser das Kaffeearoma annehmen kann. Sie sollten Ihren Kaffee drei bis sechs Minuten ziehen lassen. Im French Press Test hat sich gezeigt, dass jeder Tester eine andere Einwirkzeit bevorzugt hat. Es kommt also vor allem auf ihren persönlichen Geschmack an. Dann sollten Sie bitte ein Mal kräftig umrühren.

Tipp! Falls es sich um eine French Press Edelstahl Kanne handelt, können Sie auch einen Löffel aus Metall verwenden. Bei einer Glaskanne sollten Sie Edelstahllöffel laut unserer Testberichte hingegen besser meiden. Denn sonst kann die French Press Glaskanne zu leicht zerspringen. Erst dann drücken Sie den Stempel bitte nach unten, um den Kaffeesatz von dem fertigen Kaffee zu trennen. Wenn Sie den Kaffee nun eingießen, wird kein Kaffeesatz in Ihrer Tasse landen.

Welche Marken können wir empfehlen?

Im French Press Test haben wir natürlich auch darüber nachgedacht, welchen Hersteller wir Ihnen ans Herz legen können. Bevor Sie eine French Press kaufen, ist ein Vergleich dieser Marken also ratsam. Machen Sie dabei am besten auch einen Preisvergleich, da Sie im Shop so einen besonders niedrigen Preis und selbst eine wirklich gute French Press als Angebot günstig bestellen können. Welches für Sie die Beste der genannten Marken ist, hängt dabei von Ihren Präferenzen ab. Eine allumfassende Empfehlung können wir auf Basis unserer Erfahrung aufgrund der vielen verschiedenen Geschmäcker nicht aussprechen. Ob Sie zu Beispiel eine Thermoskanne oder eine Kanne mit einem Fassungsvermögen von 0,5l oder 1 Liter wünschen, entscheiden nur Sie. Wir schicken auf jeden Fall die nachfolgenden Marken als Favoriten aus unserem Test ins Rennen.

Vor- und Nachteile einer French Press

  • keine zusätzliche Stromquelle benötigt
  • ideal für unterwegs
  • Sie benötigen lediglich heißes Wasser
  • oftmals geringes Fassungsvermögen

Wichtige Kriterien beim Kauf einer French Press

Zum Schluss möchten wir Ihnen auch noch eine Reihe von Vergleichskriterien mit an die Hand geben. Diese sind dazu gedacht, dass Sie die Qualität der am Markt erhältlichen French Press Kannen bei Ihrem Vergleich selbstständig als gut oder schlecht einstufen können.

Kriterium Hinweise
Ausstattung Dabei ist das Fassungsvermögen rein eine Frage des persönlichen Geschmacks. Bei der Bruchsicherheit des Behälters sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit hingegen keinerlei Kompromisse eingehen. Nicht immer gibt es ein Gestell für den Behälter, auch wenn dies ein praktisches Zusatzfeature ist, auf das Sie beim Kauf wohlmöglich wert legen. Der Griff der French Press sollte nicht nur hochwertig und ergonomisch verarbeitet worden, sondern auch hitzebeständig sein.

Mit einigen French Press Kannen können Sie sogar Tee zubereiten. In diesem Fall lohnt es sich auch, ein bisschen mehr Geld für solch eine Kanne auszugeben. Denn dann können Sie gleich einen doppelten Nutzen aus dieser Kanne ziehen. Achten Sie außerdem auf ein ansprechendes Design, einen fairen Preis sowie eine durch und durch hochwertige Verarbeitung, wenn Sie sich eine French Press Kanne zulegen wollen, die selbst den höchsten Ansprüchen gerecht wird. Beim Abgießen sollte Ihre French Press im besten Fall außerdem nicht tropfen.

Reinigung Nicht alle French Press Kannen sind spülmaschinenfest. Falls Ihnen eine leichte Reinigung Ihres Kaffeebereiters jedoch wichtig ist, sollten Sie die Spülmaschinentauglichkeit nicht aus dem Auge verlieren.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Funktionsweise eines Espressokochers – Aufbau und Verwendung detailliert erklärt
  2. Kaufberatung Espressokocher
  3. Welche Kaffeebohnen eignen sich am besten für einen Espressokocher?
  4. Espressokocher spritzt – was tun?
  5. Cilio Espressokocher – Qualität aus Solingen
  6. So wird der Dichtungsring eines Espressokochers gewechselt
  7. Kaffeelöffel – nützliches Accessoire für die Espresso-Zubereitung
  8. Porzellan Espressokocher – die wohl beste Art, einfach einen richtig guten Kaffee zu kochen
  9. Keramik Espressokocher – die Weiterentwicklung des Originals
  10. Espressokocher mit Cremaventil – so gelingt der perfekte Espresso auch zu Hause
  11. Was tun wenn der Espressokocher undicht ist?
  12. 12 Tassen Espressokocher – effizient viele Gäste verköstigen
  13. Cloer Espressokocher – solide Qualität zu einem tollen Preis
  14. Espressobohnen – bester Geschmack durch eine gute Bohne
  15. Espressokocher für Induktion – energieeffizient und schnell